Wir feiern die Berkel!

Auf ihrem Weg von der Quelle in Billerbeck bis zur Mündung in die Ijssel im niederländischen Zutphen prägt die Berkel eine wunderschöne Landschaft und verbindet acht Städte miteinander.

Das jährliche Berkelfestival feiert die attraktive Landschaft, die lebendigen Städte und die vielfältige Kultur entlang des Flusses.

Das „Openluchttheater Eibergen“ (Freiluft-Theater) organisiert das diesjährige Berkelfestival in Eibergen direkt an der Berkel. Es findet statt im Freiluft-Theater, im angrenzenden Park „Oude Maat“ und auf den Berkelwiesen bis zum „Muldershuis“. Den Start des Festivals markiert das Konzert von Marieke Dollekamp & Friends am Samstagabend (21. August).

Am Sonntag, den 22. August findet zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr ein buntes Programm mit viel Unterhaltung auf dem ganzen Festivalgelände statt. Kostenfreie Parkplätze gibt es auf der Freifläche „Nieuwe Maat“ oder (für Gäste aus Richtung Deutschland) in unmittelbarer Nähe des „Muldershuis“ (ausgeschildert).

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, denn über das Gelände verteilt finden sich Foodtrucks und Essens- und Getränkestände. Außerdem findest Du auf dem Berkelfestival viele schöne Stände mit einem vielfältigen Angebot aus der Region. Für den Überblick werden an allen Eingängen zum Festivalgelände Lage- und Zeitpläne verteilt. Hunde sind auf dem Gelände leider nicht zugelassen.

Der Eintritt am Berkelfestival ist frei!
Mehr Informationen zum Programm inkl. Video gibt es auf www.openluchttheatereibergen.nl.

Hintergrund

Was ist das Berkelfestival?
Die Idee des Berkelfestivals besteht darin, an einem Wochenende viele Menschen entlang des Flusses von der Quelle in den Baumbergen bis zur Mündung in die Ijssel im niederländischen Zutphen zusammen zu bringen. Dies geschieht mit vielfältigen Angeboten von Kultur über Umweltbildung bis hin zu Sport.

Das Festival-Wochenende bietet Aktionen und Angebote entlang der gesamten Berkel. Von der Quelle bis zur Mündung sind das fast 115 km. Auch mit sehr vielen Aktivitäten ist es schwierig, auf dieser Distanz ein “Festivalgefühl“ zu erzielen. Weil es beim Berkelfestival aber besonders um die Begegnung von Menschen geht, gibt es in jedem Jahr einen zentralen Spielort, der besonders im Fokus steht.

Wer steckt hinter dem Berkelfestival?
Auf beiden Seiten der Grenze gab es in den vergangenen Jahren große „Berkel-Prozesse“. Daraus sind viele Ideen für gemeinsame Projekte entstanden. Um auch grenzüberschreitende Aktivitäten auf den Weg zu bringen und die Menschen entlang des Fluss zusammen zu bringen, haben die Berkelstädte Billerbeck, Coesfeld, Gescher, Stadtlohn, Vreden, Berkelland, Lochem und Zutphen sowie die niederländische Waterschap Rijn en Ijssel das Projekt „berkeln 2018-2020“ ins Leben gerufen.

Mit finanzieller Unterstützung aus dem europäischen Förderprogramm INTERREG arbeiten die Projektpartner daran, die Zusammenarbeit voran zu bringen. Ein wichtiger Baustein dafür ist das jährliche Berkelfestival.


Wer macht was?

Das Berkelfestival ist ein Gemeinschaftswerk!
Am Festivalwochenende wird die Berkel mit vielen Aktivitäten ins Rampenlicht gerückt. Das Ziel besteht darin, dass viele Menschen aus den Berkelstädten und darüber hinaus den Fluss und seine verbindende Kraft erleben können.

Viele Organisationen, Vereine, Unternehmen und weitere engagierte Mitstreiter gestalten das Festivalprogramm mit und steuern eigene spannende Angebote und Aktionen bei.

Sie haben Fragen oder Hinweise?
Die Aktivitäten rund um das Berkelfestival werden von einer zentralen Geschäftsstelle koordiniert. Nehmen Sie bei Fragen und Hinweisen gerne Kontakt auf!

Geschäftsstelle INTERREG-Projekt „berkeln 2018-2020“
c/o projaegt gmbh
Schorlemerstraße 48
48683 Ahaus
Tel.: 02561 91 71 69 – 0
Mail: team@dieberkel.eu

Das Berkelfestival  wird im Rahmen des INTERREG-Projektes “berkeln 2018-2020” gefördert durch: